Shell setzt ein Zeichen für die Kinderkrebs-Forschung

Die Deutsche Shell Holding GmbH übernimmt für drei Jahre Laborpatenschaften im Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg in Höhe von insgesamt 100.000,- €.

Damit sichert Shell den Grundbetrieb der drei Großlabore und ermöglicht den weiteren Ausbau des Instituts.

Dr. Peter Blauwhoff, Country Chairman Shell Deutschland, übergab am 3. Dezember im Forschungsinstitut den Scheck an Prof. Dr. Martin Horstmann und Berndt Röder, Präsident der Hamburgischen Bürgerschaft und Kuratoriumsmitglied der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg.